Direkt zum Inhalt

Juui Summersale: Top Produkte bis zu 40% reduziert! Jetzt zuschlagen!

Warum koreanische Kosmetik?

Hautpflegeprodukte aus Korea gewinnen auch in Europa, Asien und den USA immer mehr Fans. Das liegt durchaus auch an der Wirksamkeit der Produkte. Makellose Haut ist in Korea das Schönheitsideal, an dem ein Leben lang täglich gearbeitet wird. Ob Du Deine Schönheitspflege mit demselben Anspruch an Pflichterfüllung und Perfektion betreiben willst, bleibt natürlich Dir überlassen. Dennoch gibt es viele faszinierende und überaus wirksame Produkte und spezielle Pflegetechniken von denen auch wir in Europa profitieren können.

Die meisten Koreanerinnen betreiben für ihre Hautpflege deutlich mehr Aufwand, als sich täglich mit Waschgel, Gesichtswasser und Creme zu pflegen. Die Belohnung dafür ist eine maximal gut durchfeuchtete Haut und ein ebenmäßig strahlendes Hautbild. Das bedeutet aber keinesfalls, dass Du als Neuling mit der Verwendung der koreanischen Kosmetik sofort täglich die 10-stufige koreanische Beauty-Routine durchziehen musst. Stattdessen kannst Du zunächst damit beginnen, einzelne Produkte an passender Stelle in die eigene Pflegeroutine zu integrieren. Die koreanische Hautpflege ist sehr flexibel und kombiniert je nach Pflegeschritt und Hautproblem verschiedene Produkte unterschiedlicher Marken miteinander. Ganz anders als bei uns üblich, wo wir es eher gewohnt sind aufeinander abgestimmte Produkte aus einer Pflegelinie zu verwenden.

Feuchtigkeit, Feuchtigkeit, Feuchtigkeit: Das Hauptziel der koreanischen Hautpflege

Im Gegensatz zu den oft schweren und cremigen Rezepturen die wir in unseren Hautpflegeprodukten, insbesondere in den Cremes für reife und trockene Haut gewohnt sind, setzt koreanische Gesichtspflege mit leichter, flüssiger gel-artiger Konsistenz vor allem auf eine gut durchfeuchtete und damit pralle Haut. Besondere Wirkstoffkombinationen mit bewährten asiatischen Heilpflanzen und anderen bisher in Europa unbekannten Wirkstoffen pflegen und beruhigen Deine Haut zusätzlich.

Was koreanischen Toner und Gesichtswasser unterscheidet

Da bei der koreanischen Hautpflege die Pflege und die Befeuchtung der Haut im Mittelpunkt steht, wird der Toner im Gegensatz zu Gesichtswasser zu den Pflege- und nicht wie bei uns üblich, zu den Reinigungsprodukten gezählt. Mit dem Double-Cleansing der koreanischen Beautyroutine (Ölreiniger & mildes Waschgel) ist die Haut ausreichend geklärt. Der Toner entfaltet dann eine befeuchtende und aufpolsternde Wirkung. Die Inhaltsstoffe wirken grundsätzlich hydratisierend, können aber, je nach Produkt, sehr speziell auf den Hauttyp oder das Hautproblem abgestimmt werden. Koreanische Toner enthalten daher auch keinen Alkohol oder andere austrocknende Bestandteile.

Die 7-Skin-Methode

Um den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu maximieren wird der Toner in Korea in bis zu 7 (!) Schichten aufgetragen. Die Vorgehensweise ist dabei simpel: Ein wenig Toner auftragen, sanft in die Haut einklopfen, warten bis er eingezogen ist, bis zu 7 x mal wiederholen. Neulinge oder Eilige beginnen die Routine mit 3 oder 5 Mal. Es können auch 2 unterschiedliche Toner abwechselnd eingeklopft werden, um die Vorteile von 2 Produkten zu kombinieren 

Tuchmasken in allen Variationen

Eines der bekanntesten koreanischen Beautyprodukte sind sicherlich die Tuchmasken. Vor allem auf Grund ihrer super-einfachen Anwendung haben sie inzwischen viele Fans gewonnen. Die mit Serum und Wirkstoffen getränkten Stofftücher in Gesichtsform kannst Du einfach auf das gereinigte Gesicht legen und dann 15 bis 30 Minuten einwirken lassen. Ein entspannter Luxus für zwischendurch, der sich auf alle denkbaren Hautprobleme abstimmen lässt.

Form follows function ...

Dabei wird viel Wert auf Funktionalität gelegt. Sheetmasken sind ein praktisches Produkt, dass Dich zum Beispiel jederzeit unkompliziert auch auf Reisen begleiten kann. Und selbst das Material für das Sheet wird mit Sorgfalt ausgewählt und bietet auch etwas fürs Auge, wie zum Beispiel beim Skin Moisturization + Wrinkle Treatment von The Lotus, wo das Tuch aus 100% samtweichen Naturfasern mit dem natürlichen Extrakt aus roten Kamelien rosa gefärbt wurde.

Manchmal skurril: Interessante Wirkstoffe in koreanischen Hautpflegeprodukten

Neben Honig, Propolis und Bienengift, ist eine der bekanntesten und eher ungewöhnlichen Zutaten koreanischer Kosmetik sicherlich ein gereinigtes Filtrat aus Schneckenschleim, wie es (auf Grund seiner außerordentlich guten Wirksamkeit) in vielen hydratisierenden Feuchtigkeitscremes verwendet wird. Dabei ist wichtig zu wissen, dass die daran beteiligten Schnecken keinesfalls gequält, sondern für ein hochwertiges Produkt mit hochwertigem Futter gefüttert und gehegt und gepflegt werden, damit der durch ein Gitter aufgefangene Schneckenschleim höchsten Qualitätsansprüchen genügt.

Cruelty free: Tierversuche sind verboten

Tierversuche sind in Korea grundsätzlich verboten. Viele koreanische Marken, wie The Lotus, arbeiten daher auch vegan und verzichten grundsätzlich auf den Einsatz tierischer Inhaltsstoffe. Wenn du aus ethischen, moralischen oder anderen Gründen auf Produkte mit tierischen Inhaltsstoffen lieber verzichten möchtest, steht dir also immer noch eine große Auswahl an Produkten auf Pflanzenbasis zur Verfügung.

Viktorianische Blässe: ein koreanisches Hautpflegeideal

Da helle Haut in Korea immer noch ein Schönheitsideal ist, werden viele Pflegeprodukte mit Begriffen wir „Brightening" oder "Whitening“ beworben. Für Europäer kann das alarmierend klingen, aber bei den in den Produkten enthaltenen Wirkstoffen handelt es sich zumeist um Frucht- oder Gemüseextrakte, sowie leicht peelende Zusätze, die auch nur eine zarte, natürliche Aufhellung bewirken können. Gefährliche Zusatzstoffe sind auch in Korea verboten und die Kontrollen sind ebenso streng wie in Europa. Allerdings sollte man nicht direkt nach der Anwendung dieser Produkte ungeschützt in die pralle Sonne gehen, da die Haut darauf etwas empfindlich reagieren kann.

Gute Nacht und noch mehr Masken

Neben den Sheet-Masken bietet fast jede koreanische Hautpflegelinie auch Nachtmasken an. Am Anfang ist das ein wenig verwirrend, aber die beiden Maskentypen erfüllen unterschiedliche Pflegebedürfnisse. Die Schlafmasken sind tatsächlich keine Tuchmasken, sondern gel- oder cremeartige Produkte in Tuben und Döschen. Davon trägst Du als letzten Schritt der Beautyroutine ca. 2 bis 3 Mal die Woche eine dünne Schicht über die Feuchtigkeitscreme auf. Diese Schicht verhindert, das die Haut über Nacht Wasser verliert, so dass man am nächsten Morgen mit einer prallen, gut durchfeuchteten Haut aufwacht. Dabei sind die Produkte so leicht und schnell einziehend, dass Du keine Angst um Dein Kopfkissen haben musst. 

Last but not least: koreanische Hautpflegeprodukte machen Spaß!

Koreanische Kosmetik verschönert nicht nur Deine Haut, sondern auch Dein Kosmetik-Regal! In Korea und in ganz Asien ist es auch für erwachsene Frauen ganz normal, sich mit niedlichen Dingen zu umgeben und diese auch zu mögen. Das sieht man den koreanischen Hautpflegeprodukten dann auch an. Sie sind oft bunt, originell gestaltet, niedlich verpackt  und ein Hingucker im Bad. Cleanser im Weinglas von Labiotte, Schlafcreme in Bananen und Sonnencreme in Mangoform von TonyMoly sind nur einige Beispiele dafür. Für alle mit einem eher puristischen Ansatz, gibt es wiederum Pflegelinien wie Pyunkang Yul oder iUNIK die sich der Klarheit der Form verschrieben haben und im Bad mit asiatischer Klarheit punkten.

© 2019 | Alle Rechte vorbehalten